Spielberichte Saison 2019/2020


10.11.2019 | Heimspiel | Sieg 31:23

6. Sieg im 6. Spiel!

Der HC Hasslinghausen gewann sein Meisterschaftsspiel gegen den Niederbergischen HC 3 mit 31:23 (Halbzeit 11:14) Toren.

Nach dem der HC Hasslinghausen zum Anpfiff feststellen musste, dass der Gegner anstatt mit seiner 3. Mannschaft mit 11 Spielern aus der 2. Mannschaft antrat, musste man sich erst einmal auf diesen Gegner einstellen. Man führte zwar bis zur 9. Minute mit 5:3 Toren, aber dann drehte der Niederbergische HC das Spiel und ging mit 7:8 in der 16. Minute in Führung. Bei diesem Spielstand nahm der Trainer der Hasslinghauser, Mike Ermert eine Auszeit und versuchte die Mannschaft neu einzustellen. Beim Spielstand von 10:12 in der 29. Minute erhielt der Spieler des HC Hasslinghausen Marc Göbel, für eine Abwehraktion, völlig zu Unrecht die rote Karte und der Gegner legte bis zur Halbzeit noch 2 Tore nach und ging mit einem 11:14 Tor-Vorsprung in die Halbzeitpause.

In dieser sprach der Trainer des HCH die schlechte Wurfausbeute an und man solle sich nicht vom Schiedsrichter sowie der gegnerischen Spieler beeinflussen lassen, vorne müssen Torchancen besser genutzt werden und dann würde man das Spiel noch gewinnen. An diese Marschrute hielten sich die Spieler des HC Hasslinghausen und man ging in der 39. Minute mit 18:17 in Führung. Danach vernagelte der sehr gute Torhüter Dominik Otto für 11 Minuten sein Tor und der HC Hasslinghausen baute seine Führung von 18:17 auf 26:19 aus. Diese 11 Minuten waren im Endeffekt der Schlüssel zum letztendlichen hohen 31:23 Sieg.

Der HC Hasslinghausen möchte sich auf diesem Wege auch bei den zahlreich erschienenen Zuschauern für die Unterstützung von den Rängen bedanken.

Der HC Hasslinghausen spielte in folgender Aufstellung:

Dominik Otto (TW), Mike Karbange (TW), Klaus-Dieter Hiedels (TW), Martin Hiedels (7 Tore), Jan Schönberger (2 Tore), Dominik Scholz (0 Tore), Fabian Graf (3 Tore), Marc Göbel (4 Tore), Marvin Cziuk (5 Tore), Miro Böhmer (4 Tore), Mike Ermert (0 Tore), Udo Hiedels (4 Tore), Niklas Slupek (2 Tore)

 

02.11.2019 | Auswärtsspiel | Sieg 24:30

5. Sieg im 5. Spiel!

Der HC Hasslinghausen gewann sein Meisterschaftsspiel bei der HSG Velbert/Heiligenhaus 3 mit 24:30 (Halbzeit 10:15) Toren.

Nach fast 3 Wochen dauernder Pause (Herbstferien) kam der HC Hasslinghausen in seinem Auswärtsspiel in Heiligenhaus erst langsam auf Touren und lag bis zur 7. Minute mit 2:0 in Rückstand, erst dann gelang das erste Tor für den HC Hasslinghausen. In der 19. Minute gelang dem HC Hasslinghausen mit einem Kontertor zum 6:7 die erste Führung. Danach baute der HC Hasslinghausen seinen Vorsprung bis zur Halbzeit auf schnell auf 10:15 aus. Allerdings benötigte der HC Hasslinghausen dabei die Unterstützung des Torhüters Dominik Otto, der gut parierte.

Nach der Halbzeitansprache des Trainers Mike Ermert gelang es dem HC Hasslinghausen durch 3 Tempogegenstöße innerhalb von 2 Minuten den Vorsprung auf 10:18 zu erhöhen. Allerdings kam es, durch im Angriff vergebene Chancen des HCH dazu, dass die Heimmannschaft auf 14:18 verkürzen konnte. Leider nutze man dann im Angriff weitere Chancen nicht aus und trotz des sehr guten Torhüter Mike Karbange, gelang es der Heimmannschaft bis zur 49. Minute auf 21:24 zu verkürzen. Danach wiederum gelang es dem HC Hasslinghausen sich in der Abwehr und im Angriff noch einmal zusammen zureißen und baute den Vorsprung bis zur 57. Minute auf 23:29 aus. Damit war das Spiel dann gewonnen und man spielte am Ende die Zeit bis zum 24:30 in der 60. Minute runter. Insgesamt muss man sagen, dass trotz des Sieges der HC Hasslinghausen noch an vielen Kleinigkeiten, im Angriff und auch in der Abwehr gearbeitet werden muss.

Der HC Hasslinghausen spielte in folgender Aufstellung:

Dominik Otto (TW), Mike Karbange (TW), Klaus-Dieter Hiedels (TW), Martin Hiedels (4 Tore), Jan Schönberger (3 Tore), Dominik Scholz (1 Tor), Marc Göbel (5 Tore), Marvin Cziuk (3 Tore), Miro Böhmer (3 Tore), Mike Ermert (0 Tore), Udo Hiedels (4 Tore), Niklas Slupek (7 Tore).



09.10.2019 | Heimspiel | Sieg 27:15

4. Sieg im 4. Spiel!

Der HC Hasslinghausen gewann sein Meisterschaftsspiel gegen den Vohwinkeler STV 3 mit 27:15 (Halbzeit 13:5) Toren.

Da die Hallen in Hasslinghausen wegen der Herbstferien am Wochenende nicht zur Verfügung stehen, musste das Meisterschaftsspiel gegen den Vohwinkeler STV 3 auf den späten Mittwochabend vorgezogenen werden. Mit voller Bank, gegen mit nur einem Auswechselspieler angetreten Gegner, ging der HC Hasslinghausen bis zur 9. Minute mit 5:1 in Führung. Nach dem 7:4 der Hasslinghauser in der 17. Minute, schaffte man es, gestützt auf den hervorragenden Torhüter Mike Karbange, bis zur 29. Minute kein Gegentor zu kassieren und ging so mit 13:5 in die Pause.

Nach der Pause ging der HC Hasslinghausen weiterhin konzentriert im Angriff und der Abwehr zur Sache, leider hat die Mannschaft den Vorsprung nicht weiter ausbauen können und so stand es in der 52. Minute 22:10. Danach ließ allerdings die Konzentration etwas nach und der Gegner konnte durch Tempogegenstöße noch weiter 5 Tore erzielen. Trotzdem konnte der HC Hasslinghausen das Spiel am Ende verdient mit 27:15 für sich entscheiden.

Allerdings muss man sagen, dass der Sieg noch deutlich höher hätte ausfallen können, aber im Angriff vergab man noch so manche Chance. Der HC Hasslinghausen bleibt daher bislang in der Saison unbesiegt und belegt nach vier Spielen mit 8:0 Punkten den dritten Tabellenplatz in der Kreisliga des Handball-Kreises-Wuppertal-Niederberg. Aber man steht ja erst am Anfang der Saison und muss im Training noch hart arbeiten, um noch die ein oder andere Schwachstelle im Angriff und der Abwehr zu beheben.
Erst zu Halbzeit der Saison wird man dann sehen, wohin die Reise des HC Hasslinghausen in dieser Saison geht und abgerechnet wird am Ende.

Der HC Hasslinghausen spielte in folgender Aufstellung:

Mike Karbange (TW), Klaus-Dieter Hiedels (TW), Martin Hiedels (2 Tore), Jan Schönberger (1 Tor), Joel Timmerbeil (1 Tor), Dominik Scholz (2 Tore), Fabian Graf (0 Tore), Marc Göbel (7 Tore), Immanuel Duda (0 Tore), Marvin Cziuk (2 Tore), Miro Böhmer (6 Tore), Mike Ermert (2 Tore), Udo Hiedels (2 Tore), Niklas Slupek (2 Tore).

29.09.2019 | Auswärtsspiel | Sieg 19:22

3. Sieg im 3. Spiel!

Der HC Hasslinghausen gewann sein Meisterschaftsspiel beim TEAM CDG/DAV Barmen 2 mit 19:22 (Halbzeit 11:12) Toren.

Im dritten Spiel der Saison ging der HC Hasslinghausen in der 6 Minute mit 0:3 in Führung. Leider lief es im Angriff der Hasslinghauser danch nicht ganz so rund und man ließ einige Chancen aus. So musste man in der 21. Minuten den Ausgleich zum 8:8 hinnehmen. Bis zur Halbzeit konnte man noch mit einem Tor (11:12) in Führung bleiben.
Nach der Halbzeitansprache des Trainers Mike Ermert, wurde dann endlich in der Abwehr besser gearbeitet und härter zugepackt. Zudem kamen leichte Fehler des Gegners hinzu, die der HC Hasslinghausen nutzte und man sich bis zur 37. Minute auf 11:15 absetzte. Diesen Vorsprung hielt man bis zur 49. Minute (16:19). Aber als der gute Torhüter Dominik Otto einen abgeprallten Ball aufnehmen wollte, bekam er ihn so unglücklich an die Hand, sodass er anschließend mit einer Handverletzung das Spielfeld verlassen musste und nicht wiedereingesetzt werden konnte. So musste dann der dritte Torhüter Klaus-Dieter Hiedels einspringen. Trotz des Schocks kämpfte nun in der Abwehr der Hasslinghauser jeder für jeden und man legte in der 49. und 50. Minute noch schnell zwei Treffer nach und ging in der 53. Minute spielentscheidend mit 17:22 Toren in Führung. Danach spielte man im Angriff die Zeit bis zum Ende souverän von der Uhr.

Der HC Hasslinghausen spielte in folgender Aufstellung:

Dominik Otto (TW), Klaus-Dieter Hiedels (TW), Bernd Andrik (0 Tore), Fabian Graf (1 Tor), Dominik Scholz (3 Tore), Marc Göbel (2 Tore), Jan Schönberger (4 Tore), Marvin Cziuk (4 Tore), Miro Böhmer (0 Tore), Mike Ermert (3 Tore), Martin Hiedels (0 Tore), Udo Hiedels (4 Tore), Niklas Slupek (1 Tor)



22.09.2019 | Heimspiel | Sieg 27:21

1. Heimsieg der Saison 2019/20

Der HC Hasslinghausen gewann sein Meisterschaftsspiel gegen die 1. Mannschaft vom TEAM CDG/DAV Barmen mit 27:21 (Halbzeit 10:9) Toren.

Nach einem sehr nervösen Spielbeginn beider Mannschaften ging die hochmotivierte Mannschaft des HC Hasslinghausen mit 6:2 in Führung. Danach fing sich die Auswärtsmannschaft und ging mit 6:7 in Führung. Der HC Hasslinghausen konnte jedoch den Zwischenspurt des Gegners mit Kämpf und Teamgeist entgegensetzten und führte zur Halbzeit wieder mit 10:9.

Nach der Pause ging es mit einem spannenden Schlagabtausch und der knappen Führung für den HC Hasslinghausen bis ca. zur 45 Minute so weiter. Erst in der letzten Viertelstunde konnte der HC Hasslinghausen sich entscheidend beim Spielstand von 24:18 absetzen und gewann das Spiel verdient mit 27:21 Toren.

Aus einer guten Mannschaftsleistung muss man wieder einmal die beiden Torhüter Dominik Otto und Mike Karbange hervorheben, die der Abwehr des HC Hasslinghausen den nötigen Halt gaben, um dieses Spiel zu gewinnen.

Der HC Hasslinghausen spielte in folgender Aufstellung:

Dominik Otto (TW), Mike Karbange (TW), Bernd Andrik (0 Tore), Fabian Graf (0 Tore), Dominik Scholz (0 Tore), Marc Göbel (6 Tore), Jan Schönberger (1 Tor), Marvin Cziuk (5 Tore), Joel Timmerbeil (0 Tore), Miro Böhmer (4 Tore), Mike Ermert (2 Tore), Martin Hiedels (1 Tor), Udo Hiedels (3 Tore), Niklas Slupek (5 Tore).

15.09.2019 | Auswärtsspiel | Sieg 18:22

Der HC Hasslinghausen gewann sein Meisterschaftsspiel bei der SSV/HSV Wuppertal 2 mit 18:22 (Halbzeit 9:10) Toren.

Die neu aufgestellte Mannschaft holte im ersten Meisterschaftsspiel der Saison 2019/20 bei der SSV/HSV Wuppertal 2, einen wichtigen Auswärtssieg. Dabei brauchten beide Mannschaften ca. 10 Minuten, um richtig ins Spiel zu kommen (2:2), danach kam der HC Hasslinghausen besser ins Spiel und ging mit 4:8 in Führung. Nach einer Auszeit der Heimmannschaft gelang es der Mannschaft aus Unterbarmen in der 22. Minute der Anschlusstreffer zum 7:8. Den knappen Vorsprung mit einem Tor hielt der HC Hasslinghausen bis zur Halbzeit.

Nach der Pause kam die Heimmannschaft dann wie verwandelt aus der Kabine und ging in der 36. Minute mit 13:12 in Führung. Der HC Hasslinghausen hielt kämpferisch dagegen und ging in der 50. Minute wieder mit 16:17 in Führung. Die Führung baute der HC Hasslinghausen bis zum Ende auf 18:22 aus. Aus der kämpferischen Abwehr des HC Hasslinghausen ragten im Endeffekt die beiden Torhüter Mike Karbange und Dominik Otto heraus, die ihre Mannschaft mit guten Paraden unterstützten.

Der HC Hasslinghausen spielte in folgender Aufstellung:

Dominik Otto (TW), Mike Karbange (TW), Bernd Andrik (0 Tore), Fabian Graf (0 Tore), Dominik Scholz (0 Tore), Marc Göbel (8 Tore), Jan Schönberger (1 Tor). Marvin Cziuk (4 Tore), Sascha Sust, (0 Tore), Miro Böhmer (5 Tore), Mike Ermert (0 Tore), Martin Hiedels (0 Tore), Udo Hiedels (2 Tore), Niklas Slupek (2 Tore).