Spielberichte Saison 2020/2021


19.09.2020 | Auswärtsspiel | Sieg 23:31

2. Sieg im ersten Auswärtspiel!

Der HCH „GRIZZLYS“ Hasslinghausen gewann sein Auswärtsspiel beim ASV Wuppertal mit 23:31 (Halbzeit 12:15) Toren.

Nach der nur kurzen Pause für den HCH „GRIZZLYS“ Hasslinghausen zwischen Mittwochabend und jetzt Samstagnachmittag, kam man nur langsam auf Touren und geriet bis zur 18. Minute immer wieder in Rückstand, erst dann konnte man sich ab der 23. Minute bis zur Halbzeit auf 3 Tore zum 12:15 absetzen.

Nach der Pause und der Halbzeitansprache des Trainers Mike Ermert baute der HCH „GRIZZLYS“ Hasslinghausen dann seinen Vorsprung kontinuierlich aus (45. Minute 16:23; 57. Minute 21:30) um dann letztendlich ungefährdet mit 23:31 zu gewinnen.

Der Sieg kam aber auch vor allem dadurch zustande, dass sich die Abwehr ständig steigerte (mit dem guten Torhüter Dominik Otto dahinter, hielt unter anderem 1 Siebenmeter) und es gelang den Spielmacher des ASV Wuppertals fast komplett (durch eine Manndeckung) aus dem Spiel zu nehmen. Auch gelang es den GRIZZLYS, vorne die Spielzüge im laufe des Spieles immer besser umzusetzen und erfolgreich abzuschließen. In diesem eigentlich fairen Spiel wurden trotzdem gegen beide Mannschaften je 3 gelbe Karten und an die Heimmannschaft 4 Zeitstrafen und die Gästemannschaft 5 Zeitstrafen ausgesprochen.

Der HCH „GRIZZLYS“ Hasslinghausen spielte in folgender Aufstellung:

Dominik Otto (TW), Mike Karbange (TW), Marc Göbel (3 Tore), Immanuel Duda (0 Tore), Marvin Cziuk (4 Tore), Sascha Sust (0 Tore), Simon Runke (5 Tore), Miro Böhmer (6 Tore), Mike Ermert (0 Tore), Patrick Bartsch (11 Tore), Fabian Elsner (2 Tore).

16.09.2020 | Heimspiel | Sieg 15:13

1. Saisonsieg im Auftacktmatch!

Der HC Hasslinghausen gewann sein erstes Meisterschaftsheimspiel nach der Coronapause gegen die SSV/HSV Wuppertal 3 mit 15:13 (Halbzeit 8:6) Toren.

Nach der langen Pause wusste keine der beiden Mannschaften, wo man nach der Vorbereitung stand. Es hieß daher, das in der Vorbereitung erarbeitete Konzept möglichst lange durchzusetzen. So konnten sich die ca. 20 Zuschauer an diesem Abend an einem bis zum Schlusspfiff spannenden Spiel erfreuen. Der HC Hasslinghausen ging in der 1. Minute direkt in Führung. Diese Führung gab der HC Hasslinghausen auch bis zur Pause nicht mehr ab. Neben der bärenstarken Abwehrarbeit, stütze man sich dahinter auf den hervorragenden Torhüter Mike Karbange, dem in diesem Spiel insgesamt 16 Paraden gelangen. Man hielt sich dabei an die Vorgaben des Trainers Mike Ermert und setzte im Angriff und in der Abwehr das um, was man in der Vorbereitung geübt hatte.

Nach der Halbzeitpause gab der HC Hasslinghausen seinen bis zur Pause erspielten Vorsprung nicht mehr ab. Die Gästemannschaft kam immer nur bis auf ein Tor heran. In der 53. Minute erzielte dann der HC Hasslinghausen das entscheidende Tor zum 15:12. Man ließ sich auch nicht mehr dadurch aus der Ruhe bringen, dass man in der Schlussminute zwei Zeitstrafen bekam und das Spiel mit 4 Feldspielern zu Ende bringen musste.

Der HC Hasslinghausen spielte in folgender Aufstellung:

Klaus-Dieter Hiedels (TW), Mike Karbange (TW), Joel Timmerbeil (0 Tore), Fabian Fritzsch (1 Tor), Immanuel Duda (0 Tore), Marvin Cziuk (0 Tore), Simon Runke (1 Tor), Miro Böhmer (7 Tore), Mike Ermert (0 Tore), Patrick Bartsch (6 Tore), Fabian Elsner (0 Tore).